Deine Ideen zum Thema Europa

Kreativ, europäisch, persönlich - Du bist gefragt!

Der Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt ist zurück! Deine Chance, zu zeigen, was dich an Europa bewegt - und dabei Preise im Gesamtwert von 3.000 Euro abzuräumen. Bewirb dich jetzt mit deinem Audio- oder Video-Beitrag!

Europa: Woran denkst du da? Vielleicht Freunde in anderen Ländern? Ein Reise, ein Auslandssemester oder Schüleraustausch? Friedensprojekt, Handy-Roaming, das Märchen von der Gurkenkrümmungsverordnung? Wir wollen dir da nicht reinquatschen. Beim Europa.Medien.Preis zählen deine Ideen. Und wie du deine Ideen umsetzt, soll auch deine Sache sein: Im Team oder allein, Audio oder Video, als Nachrichten-Beitrag, Doku, Satire, Mini-Hörspiel, Interview oder was dir sonst noch einfällt - deine Entscheidung. Falls es dir dabei an Erfahrung mangelt, bieten wir übrigens auch einen Medienworkshop an.

Der Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt wird ausgelobt von der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt und der Medienanstalt Sachsen-Anhalt. Um die Organisation kümmert sich das Europäische Jugend-Kompetenz-Zentrum GOEUROPE!

Wer darf mitmachen?

Der Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt richtet sich an Einzelpersonen, Projektgruppen, Vereine, Organisationen und auch an Studierende der medienorientierten Studiengänge an den Hochschulen unseres Landes. Die Teilnahme ist altersunabhängig und nicht an die Mitgliedschaft in einem Offenen Kanal oder einem Nichtkommerziellen Lokalradio gebunden. Einzige Voraussetzung ist, dass du aus Sachsen-Anhalt kommst, hier deinen Wohnsitz hast oder in Sachsen-Anhalt deine Ausbildung bzw. dein Studium absolvierst. Nicht mitmachen darf, wer sich erwerbsmäßig oder hauptberuflich mit der Produktion von Medien beschäftigt.

FOKUS
2019
#europaentdecken

In diesem Jahr liegt unser Fokus auf internationalen Schüler- und Jugendbegegnungen. Warst du schon mal im Ausland und hast andere junge Menschen getroffen? Vielleicht im Rahmen einer Klassenfahrt, eines Auslandssemesters oder einer Freizeitveranstaltung? Oder einfach privat im Urlaub?

Einreichungen mit diesem Thema haben dieses Jahr die Chance auf einen Sonderpreis in Höhe von 500 Euro, der unabhängig von unseren anderen Preisen verliehen wird. Er kann also auch zusätzlich zu den anderen Preisen gewonnen werden. Außerdem sind in dieser Kategorie auch Aufnahmen zugelassen, die im Vorjahr (2018) entstanden sind.

Dein Beitrag

Als Beiträge sind nichtkommerzielle Video- und Audiobeiträge zugelassen, die sich kritisch-konstruktiv mit aktuellen europäischen Themen befassen und einen Bezug zu Sachsen-Anhalt herausstellen. Dies müssen nicht unbedingt professionell erstellte Beiträge mit hohem technischem Aufwand sein. Ob Dokumentation, Interview, Fiction, Animation, Clip, Hörspiel – alle Genres sind willkommen. Neben der inhaltlichen Komponente sind auch gestalterische und technische Kriterien für die Bewertung ausschlaggebend. Pro Teilnehmer kann ein Beitrag zum Wettbewerb eingereicht werden. Der Beitrag muss im Jahr 2019 produziert worden und immer einer konkreten Einzelperson (Produzenten) zuzuordnen sein. Wichtig ist auch, dass die Beiträge den Offenen Kanälen bzw. nichtkommerziellen Lokalradios in einem für die Bürgermedien sendefähigen Format zur Verfügung gestellt werden (z. B. mp3, mp4, avi, wav). Der Beitrag soll nicht länger als 5 Minuten sein. Ansonsten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Alle Beiträge müssen bis zum 11. Oktober 2019 eingereicht werden. Bitte benutzt das Einsendeformular.

Beim Handy-Video-Preis dürfen die Beiträge maximal 30 Sekunden lang sein. Dafür können sie auch im Hochformat aufgenommen werden. Bei der Bewertung sind hier technische Aspekte weniger wichtig. Beiträge, die ihr für den Handy-Video-Preis einreicht, können den Jury-, Online- und Publikumspreis nicht gewinnen.

Für den Sonderpreis ›Europa entdecken‹ dürfen auch Beiträge eingereicht werden, die im Vorjahr (2018) entstanden sind. Wenn die Beiträge aus dem Vorjahr kommen, können sie die anderen Preise nicht gewinnen.

Inhaltliche Anforderungen: Beim Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt geht es um deinen Blick auf Europa. Persönliche Erfahrungen, Begegnungen und Meinungen können in dem Beitrag thematisiert werden - deine oder die von anderen. Wie sehen die Menschen in Sachsen-Anhalt die Zukunft der EU? Was wünschen sie sich von der EU? Nehmen sich die Menschen in Sachsen-Anhalt als Europäer wahr? Kennen und nutzen Sie ihre Rechte als Unionsbürgerinnen und -bürger? Welche Rolle spielt Europa im Alltag der Menschen in Sachsen-Anhalt? Wo und wie finden ›europäische Begegnungen‹ statt?

Noch immer keine gute Idee? Ihr könnte euch auch gerne den Themen der Europawoche Sachsen-Anhalt 2019 annehmen:

  • Europawahl am 26. Mai 2019
  • Zukunft der EU – Zukunft Europas
  • Wie wichtig sind uns unsere Europäischen Werte wie Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Solidarität?
  • EU27 - Wie weiter nach dem BREXIT?
  • Flucht und Migration im 21. Jahrhundert – Europas Verantwortung in der Welt
  • Europäische Lösungsansätze für globale Herausforderungen wie Klimawandel, Ressourcenknappheit, demografischer Wandel und Armutsbekämpfung
  • Die Förderperiode 2014 bis 2020 – EU- Förderprogramme für Sachsen-Anhalt nutzen

Was gibt es zu gewinnen?

Es werden insgesamt fünf Preise verliehen, für die es unterschiedliche Preisgelder gibt:

1.000 Euro Jurypreis: Eine Fachjury wählt aus den eingereichten Beiträgen ihren Favoriten nach inhaltlichen und technischen Kriterien.

500 Euro Online-Voting-Preis: Eine Jury wählt zehn Beiträge aus, die auf einer Plattform im Internet veröffentlicht werden. Der Gewinner wird auf dieser Website bei einem Online-Voting bestimmt.

500 Euro Publikums-Preis: Während der Preisverleihung stimmt das gesamte Publikum vor Ort ab.

500 Euro Sonderpreis ›Europa entdecken‹: Eine Fachjury wählt aus den eingereichten Beiträgen ihren Favoriten nach inhaltlichen und technischen Kriterien.

500 Euro Sonderpreis ›Handyvideo‹: Eine Jugend-Jury wählt den Gewinner-Beitrag aus.

Jeder Beitrag kann nur einen Preis gewinnen. Falls ein Beitrag aus zwei bzw. drei Preiskategorien als Sieger hervorgehen sollte, rückt der Zweitplatzierte nach. Der Handy-Video-Preis wird unabhängig von diesen vier Preisen verliehen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Jury setzt sich aus Vertretern der Kooperationspartner und Fördermittelgeber zusammen. Darüber hinaus werden Verbände und Medienschaffende in einem paritätischem Verhältnis einbezogen. Über den Gewinner des Handy-Video-Preises entscheidet eine Jugend-Jury.

Noch ein bisschen Kleingedrucktes

Rechte Dritter: Mit der Teilnahme am Wettbewerb bestätigst du, dass du im Besitz aller Rechte an der eingereichten Produktion bist. Insbesondere bei der Nutzung von urheberrechtlich geschützten Musikwerken sind eventuelle Verwertungsrechte zu beachten. Daher empfehlen wir GEMA-freie Musikwerke zu nutzen. Insbesondere für eine Veröffentlichung im Internet ist die Verwendung GEMA-freier Musik notwendig. Diese kannst du zum Beispiel auf folgenden Seiten kostenlos unter der Creative Commons-Lizenz finden: Youtube Music Library, www.jamendo.com oder www.hartwigmedia.de. Beachte, dass bei Creative-Commons-Lizenzen manchmal eine Namensnennung der Urheber vorgeschrieben wird.

Verwertungsrechte: Mit der Anmeldung zum Wettbewerb erhalten die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur, die Medienanstalt Sachsen-Anhalt und GOEUROPE! alle Rechte für die Vorführung der Beiträge vor der Jury, vor dem Publikum bei der Preisverleihung, im Programm der Offenen Kanäle und nicht-kommerziellen Lokalradios in Sachsen-Anhalt, zu Informationszwecken über den Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt, zu Informationszwecken über die Europäische Union, zur wissenschaftlichen Auswertung, zu Ausbildungszwecken, zur Archivierung und zur Veröffentlichung im Internet. Abgebildete Personen müssen mit eventuellen Vorführungen einverstanden sein. Für die Einhaltung der Rechte unterzeichnet der/dieTeilnehmer/in bzw. ein/e rechtmäßige/r Vertreter/in bei der Anmeldung zum Wettbewerb.

Keine Wahlwerbung: Die eingereichten Beiträge dürfen nicht der Wahlwerbung für politische Parteien und Organisationen dienen oder zu deren Zwecke verwendet werden. Auch ohne zeitlichen Bezug zu einer bevorstehenden Wahl dürfen die Beiträge nicht in einer Weise verwendet werden, die als Parteinahme zugunsten einzelner Gruppen verstanden werden könnte. Das bedeutet, dass bei Vorhandensein von eindeutig zuordenbaren parteipolitischen Symbolen oder Slogans der Beitrag aus dem Wettbewerb genommen wird.

Formulare / Dokumente

Einsendeformular

Preisträger 2018

Wir gratulieren den Gewinnern des Europa.Medien.Preises 2018!

GOEUROPE! hilft bei Fragen
rund um den Europa.Medien.Preis:

GOEUROPE! Europäisches Jugend Kompetenz Zentrum Sachsen-Anhalt
Tel.: +49 (0) 391 610689-76
info@europamedienpreis.de

Ausrichter

Der Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt 2019 wird ausgerichtet von:

Medienanstalt Sachsen-Anhalt
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt
GOEUROPE! Europäisches Jugend Kompetenz Zentrum Sachsen-Anhalt
Deutschen Rotes Kreuz Landesverband Sachsen-Anhalt

DATENSCHUTZ